Eltern


Die Klassenelternsprecher

nehmen die Belange der Eltern und Schüler ihrer jeweiligen Klasse wahr.

  • Sie vertiefen das Vertrauensverhältnis zwischen Erziehungsberechtigten und Lehrkräften.
  • Sie besprechen Wünsche, Anregungen und Vorschläge der Erziehungsberechtigten mit den jeweiligen Klassenlehrer/innen und Lehrkräften.
  • Sie vermitteln zwischen Erziehungsberechtigten und Lehrkräften. Dabei soll vor allem auf persönliche Aussprache der Betroffenen hingewirkt werden. Es ist jedoch nicht ihre Aufgabe, Beschwerden der Eltern entgegenzunehmen, zu beraten und weiter zu verfolgen.
  • Die Klassenelternsprecher sind zur Verschwiegenheit über ihnen bekannt gewordene Angelegenheiten verpflichtet, auch nach Beendigung ihrer Tätigkeit.

Der Elternbeirat

nimmt die Belange der Eltern und Schüler unserer Schule wahr und wirkt in Angelegenheiten mit, die für die Schule von allgemeiner Bedeutung sind.

  • In gemeinsamer Verantwortung für die Bildung und Erziehung der Kinder, fördert und vertieft der Elternbeirat das Vertrauensverhältnis zwischen Eltern und Lehrkräften (Schulgemeinschaft), z. B. auch bei Veranstaltungen, die die Zusammenarbeit von Erziehungsberechtigten und Schule betreffen oder bei Erhebungen, die sich an die Erziehungsberechtigten wenden.
  • Er wahrt die Interessen der Eltern für Bildung und Erziehung und berät über Wünsche und Anträge der Erziehungsberechtigten.
  • Der Elternbeirat kann von sich aus Veranstaltungen für Eltern und/oder Schüler der gesamten Schule oder einzelner Klassen organisieren und durchführen.
  • Er kann innerhalb einer Lehrerkonferenz Angelegenheiten vorbringen, die in die Zuständigkeit des Elternbeirates fallen
  • Zu den Aufgaben des Elternbeirates zählt nicht die Versetzung, Umbesetzung oder Abordnung in die Mobile Reserve von Lehrkräften und auch nicht die Besetzung von Klassen usw.
  • Beschwerden von Eltern, die nur ihre eigenen Kinder betreffen und somit nicht von allgemeiner Bedeutung sind, zählen ebenfalls nicht in die Zuständigkeit des Elternbeirates. Meinungsverschiedenheiten zwischen Lehrkräften und Eltern sollen in der Schule, ohne den Elternbeirat, ggf. zusammen mit dem Klassenelternsprecher, im Wege einer Aussprache beigelegt werden.
  • Außerhalb der Mitwirkungsmöglichkeiten liegen auch Gestaltung des Stundenplans, und die Teilnahme an Noten- und Zeugniskonferenzen.
  • In der Regel ist die Schulleitung Ansprechpartner des Elternbeirates
  • Die Mitglieder des Elternbeirates haben, auch nach Beendigung der Mitgliedschaft, Verschwiegenheit zu bewahren.